DREGER hilft – soziales Engagement

Wir leben von und mit der Gesellschaft. Gerade wenn man erfolgreich ist, kann man etwas zurückgeben. Das ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Denn nur im Miteinander kann der Einzelne wachsen.

Die DREGER Familienstiftung ist seit 2015 von der Regierung von Unterfranken anerkannt. Sie hat weder Gesellschafter noch Aktionäre und kann somit nicht wie ein Unternehmen aufgelöst oder veräußert werden. So können in die Stiftung eingebrachte Unternehmen und Immobilienwerte langfristig erhalten werden. Die Stiftung trägt somit finanziell wie philosophisch zur Wahrung der DREGER-Werte bei.

Unser bisheriges Engagement

Aschaffenburger Golfclub

Unter dem Motto „Frauen helfen Frauen“ veranstaltete der Aschaffenburger Golfclub ein Charity-Golfturnier zugunsten der Marielies-Schleicher-Stiftung.

mehr

Die Aktion stand im Zeichen des sozialen Engagements und Sportsgeists. 65 Golfspieler und Zuschauer haben sich zu einer gelungenen Golfpartie auf dem Rasen getroffen und für einen guten Zweck die Bälle fliegen lassen. Der Gewinn aus dem Benefiz-Golfwettspiel unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Klaus Herzog soll hilfsbedürftige Kinder, Jugendliche und Frauen sowie deren Familien unterstützen.

Hauptsponsor mit 3.000 Euro ist die DREGER Immobiliengruppe aus Aschaffenburg. Michael Staudt, DREGER Immobilien, freute sich, dass die Aktion so gut ankam. „Wir machen ohnehin das eine oder andere zu karitativen Zwecken. Bei der Marielies-Schleicher-Stiftung dachten wir uns, es ist eine gute Sache, das zu tun, da müssen wir uns auf jeden Fall beteiligen“.
(Quelle: Prima Sonntag)

Benefizmarkt der SONETSCHKO Kinderheimhilfe e. V. Aschaffenburg

Der Verein unterstützt ein ukrainisches Kinderheim in Saporischschja mit Geld- und Sachspenden und besucht es regelmäßig.

mehr

Wir freuen uns, dass wir mit einer Spende für den Benefizmarkt am 23. und 24.11.2019 einen Beitrag zu dieser großartigen Hilfe für rund 400 Heimkinder zwischen 0 und 3 Jahren leisten konnten.

Benefizveranstaltung in Stockstadt

Der FC Bayern Fan-Club Steckster Gersprenz Bazis und die Lebenshilfe Werkstatt Stockstadt veranstalteten am 03.10.2017 einen bayerischen Frühschoppen in der Stockstädter Frankenhalle.

mehr

Der Reinerlös dieser Benefizveranstaltung kam der Lebenshilfe Stockstadt sowie der Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder in Würzburg zu Gute. Gerne haben wir diese Veranstaltung mit einer Spende unterstützt und freuen uns, dass sie sehr gut besucht war.

Caritas in Miltenberg

Die DREGER Immobiliengruppe bekommt ein neues Musterhaus. Daher werden die Möbel des alten Musterhauses nicht mehr benötigt.

mehr

Dieses Jugendzimmer – unbenutzt und in einem tadellosen Zustand – hat die DREGER Immobiliengruppe der Caritas in Miltenberg gespendet. Die komplette Ausstattung ging an eine fünfköpfige Familie, die sich darüber sehr gefreut hat.

Deutscher Kinderhospizverein e. V.

Mit einer Spende von 5.000 Euro unterstützt die DREGER Immobilien GmbH die Arbeit des Deutschen Kinderhospizvereins e. V., der 1990 von sechs betroffenen Familien gegründet wurde.

mehr

Der Verein begleitet Kinder, Jugendliche und junge Erwachsende mit einer lebensverkürzenden Erkrankung sowie deren Familien ab dem Zeitpunkt der Diagnose bis über den Tod hinaus.
Angefangen hat die Arbeit des Vereins als Forum, in dem sich Betroffene austauschen und gegenseitig stützen konnten. Schnell stand als Ziel der Bau des ersten stationären Kinderhospizes in Deutschland fest, das 1998 eröffnet wurde. Der Aufbau und die Vernetzung von ambulanten Kinderhospizdiensten folgte als Ergänzung zum stationären Angebot und bietet die kostenlose Begleitung erkrankter Kinder, deren Geschwister sowie Eltern im eigenen Zuhause. Erweitert wird das Angebot des Vereins durch Seminare und Bildungsangebote der Deutschen Kinderhospizakademie.

„Wir freuen uns sehr, mit unserer Spende zur Deckung der Kosten des Vereins beitragen zu können, damit den betroffenen Kindern und Familien auch weiterhin diese wertvolle Hilfe zugutekommt“, so Johannes K. Dreger, Gründer der DREGER Immobiliengruppe und selbst Vater dreier Kinder.

Geborgenheit für Kinder e. V.

Rumänien ist in Europa das Land mit den größten Problemen im Bereich der Kinderversorgung und -betreuung. Aufgrund der Familienpolitik

mehr

bei der sich auch nach der Revolution nichts Wesentliches geändert hat – wurden allein in den Jahren xxxx und xxxx mehr als 18.000 Kinder ausgesetzt.
„Siguranta pentru copii – Geborgenheit für Kinder“ ist ein Verein, der sich bemüht, wenigstens einem kleinen Teil der verlassenen Kinder Rumäniens ein Dasein im Heim oder auf der Straße zu ersparen, in dem er sogenannte Familienhäuser (vergleichbar dem Prinzip der SOS-Kinderdörfer) einrichtet und unterhält. Zur Zeit werden in drei Häusern etwa 30 Kinder betreut. Die DREGER Immobiliengruppe hat dieses Projekt mit 3.000 Euro unterstützt.

Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.

In Deutschland erkranken jährlich 2.000 Kinder an Krebs. Über 100 dieser Kinder werden jedes Jahr in der Universitäts-Kinderkrebsklinik Frankfurt am Main behandelt.

mehr

Ziel des Vereins ist es, jungen Krebspatienten und deren Familien in der langen und schweren Zeit der Intensivbehandlung und der Nachsorge mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Da der Verein keine staatliche Unterstützung erhält und auf die Hilfe der Mitbürgerinnen und Mitbürger angewiesen ist, freuen wir uns sehr, den Verein mit einer Spende unterstützen zu können.

Hilfe für Tiere in Not

Wir unterstützen den Förderverein Tierhilfe HOFFNUNG – Hilfe für Tiere in Not e. V., der das derzeit größte Tierheim der Welt in Rumänien unterhält.

mehr

Mit gezielten Aktionen und Aufklärungsveranstaltungen leistet der Verein einen großen Beitrag zur Verbesserung der Situation vor Ort und somit zur Verringerung des Leids für die Tiere.

Hilfe in Not

Die DREGER Immobiliengruppe unterstützt als Mitglied die Stiftung Hilfe in Not. Gegründet vor über 25 Jahren, hat die Stiftung das Ziel, Menschen aus dem Landkreis,

mehr

die unverschuldet in Not geraten sind, unbürokratisch und diskret zu helfen. Der Förderverein mit seinen 300 Mitgliedern leistet dabei eine wichtige Fördergrundlage und trägt erheblich dazu bei, die Stiftung im Landkreis in der Breite zu verwurzeln.
In einer Zeit, in der die Welt aus den Fugen gerät, sind regionale Selbsthilfeorganisationen immer mehr gefragt. Die Arbeit der Stiftung bzw. des unterstützenden Fördervereins ist aktueller denn je. Menschen, die unverschuldet in Not geraten, kommen häufig auch in finanzielle Schwierigkeiten. Hier beginnt der Stiftungsauftrag, schnell, diskret und unbürokratisch zu helfen. Die Schicksale sind sehr vielfältig und mitten unter uns. Hilfe beim behindertengerechten Umbau im Haus oder ein Elektrorollstuhl, Ausgaben, die die betroffenen Familien belasten, sind nur einige Beispiele für die Tätigkeit. Unbürokratisch bedeutet aber nicht unüberlegt. Der Stiftungsrat entscheidet wohlüberlegt in jedem Fall, wie und zu welchem Zweck sowie in welcher Höhe geholfen werden kann. Es fallen keinerlei Verwaltungskosten an. Alle Mitglieder der Stiftung, des Stiftungsrats und Fördervereins arbeiten ehrenamtlich. Die kompletten Beiträge stehen den Menschen zu Verfügung.

Die DREGER Immobiliengruppe freut sich sehr, dass sie auf diese Weise helfen kann zu helfen.

Kinderheim Aschaffenburg

Im Rahmen des Spatenstichs in Aschaffenburg, Hugo-Karpf-Straße, spendete die DREGER Immobiliengruppe an das Städtische Kinderheim in Aschaffenburg.

mehr

Bruno Hein, Leiter des Kinderheims, nahm den Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro von Geschäftsführer Johannes K. Dreger entgegen. Das Geld wird für eine Ferienfreizeit verwendet.

Lions-Club Main-Spessart Obernburg

Der Lions-Club Main-Spessart Obernburg veranstaltet jährlich eine Lebkuchenaktion, um Kinder in Not zu unterstützen.

mehr

Von jedem Lebkuchen wird etwa ein Euro für wohltätige Zwecke gespendet. DREGER unterstützt die Aktion seit mehreren Jahren finanziell.

Rotary Club Schöllkrippen-Kahlgrund

Die DREGER Immobiliengruppe unterstützt das Hilfsprojekt des Rotary Club Schöllkrippen-Kahlgrund.

mehr

Der Rotary Club setzt sich für die Verbreitung und Verankerung der Hospizidee innerhalb der Gesellschaft ein und leistet u. a. finanzielle Unterstützung für eine stationäre und ambulante Hospizeinrichtung in Alzenau.
Dazu gehört aber auch die Unterstützung des gemeinnützigen Vereins SEFRA „Selbsthilfe- und Beratungszentrum für Frauen in Aschaffenburg“. SEFRA kann auf 30 Jahre Arbeit bei der Eindämmung von Gewalt an Frauen und Kindern zurückblicken und stellt nach dieser Zeit fest, dass sexualisierte und häusliche Gewalt nicht etwa ab-, sondern zugenommen hat. SEFRA möchte diese Gewalt öffentlich machen und Wege zum Ausstieg aufzeigen. Weiterhin möchte man eine therapeutisch angelegte Gruppe für Frauen und Mädchen anbieten, die betroffen waren oder sind und dort ihre traumatischen Erfahrungen aufarbeiten können. Die DREGER Immobiliengruppe unterstützt auch diesen Verein über den Rotary Club.

Spende für Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V.

Die DREGER Immobiliengruppe unterstützt die Arbeit der Deutschen Kinderherzzentren.

mehr

Sehr geehrter Herr Dreger,

für Ihre Spende bedanke ich mich im Namen von Herzkind Lucie und ihrer Familie von ganzem Herzen. Ich habe mich darüber sehr gefreut, denn jede Spende hilft! Das weiß auch Lucie. Sie ist erst sieben Jahre alt. Dennoch hat sie bereits zwei sehr schwere Herzoperationen hinter sich. Lucie möchte nicht wieder ins Krankenhaus, im Gegenteil: Sie setzt alles daran, gesund zu bleiben.

Doch von ihrer Mutter wissen wir, dass der angeborene Herzfehler die Familie Tag für Tag begleitet. Sobald Lucie eine Treppe hochsteigt und dementsprechend schwerer als üblich atmet, sind die Gedanken an ihr „Herz ohne Mittelpunkt“ wieder da. Deshalb möchte ich an dieser Stelle betonen, dass wir Lucie und alle anderen Herzkinder noch viele Jahre begleiten werden. Wir setzen alles daran, ihnen bis ins hohe Alter ein lebenswertes Leben zu schenken.

Aus diesem Grund forschen wir inzwischen auch zu den Infarkt- und Schlaganfallrisiken von Herzkindern. Dies ist nur eine unserer neuen Studien, die wir mit Hilfe unserer Spenderinnen und Spender finanzieren. Auch unsere Forschung zu mitwachsenden Herzklappen ist sehr wichtig. Denn diese Herzklappen helfen kleinen Herzpatienten, groß zu werden, ohne häufig operiert werden zu müssen.

Bitte helfen Sie uns auch in Zukunft, Forschungsprojekte zu finanzieren. Lucie ist das beste Beispiel dafür, dass Ihre Hilfe ankommt. Denn ohne die Forschung zu ihrem komplizierten Herzfehler hätten die Kinderherzchirurgen ihr Leben nicht retten können. Heute gibt mir Lucies Lächeln die Zuversicht, dass wir noch vielen weiteren Herzkindern helfen können.

Ich danke Ihnen sehr herzlich.

Bonn, 17.09.2015

Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V.

Dr. Rudolf Hammerschmidt, Vorsitzender

Sponsoring der Benefizkonzerte des Rotary Club Obernburg

Unsere Unterstützung des Rotary Club Obernburg ist schon fast Tradition. Er engagiert sich u. a. für regionale

mehr

Projekte wie Weihnachtsengel (Unterstützung für bedürftige Kinder) und Hilfe für Menschen in Not.
Überregionale Projekte sind z. B. die Grundsanierung einer Schule in Indien 2019, außerdem die Förderung einer Stiftung in Kolumbien, die eine Schule/ein Waisenhaus für Kinder betreibt.
Auch ein Charity Dinner wird jährlich vom Rotary Club Obernburg organisiert. Es wird vom Seehotel Niedernberg unterstützt und ist ein wichtiger Eckpfeiler um Gelder einzuwerben, die dann für gemeinnützige Projekte verwendet werden können.

Die Spendengelder des Abends vom 16.04.xxxx werden insbesondere Projekten der Umweltbildung und der Jugendförderung im Landkreis Miltenberg zugutekommen. Unterstützt wird z. B. der Landesbund für Vogelschutz, dem bei der Einrichtung einer Kiesgrube als Naturerlebnisgarten geholfen wird.

In den letzten Jahren entstanden auf einer Fläche von rund 4,2 Hektar vielfältige Aktionsflächen und Attraktionen. Außerdem nutzt der Rotary Club Obernburg die Spendengelder, um der LBV-Kreisgruppe bei dem Bau einer Greifvogelauffangstation in Klingenberg behilflich zu sein. Über den Greifvogelschutz hinaus werden dort Umweltbildungsaktionen nach dem Vorbild des Naturerlebnisgartens in Kleinostheim auf dem Gelände des ehemaligen Bergwerks stattfinden.

Ein weiteres Projekt ist der „WasserWeg“ in Mömlingen. Am renaturierten Amorbach in Mömlingen entsteht mit dem „WasserWeg“ ein interaktiver Lehrpfad, der leicht verständlich, aber dennoch anspruchsvoll ist und über interessante Interaktionsmöglichkeiten Wissen über unsere Natur vermittelt. Für die Jugendförderung werden Projekte wie die am Julius-Echter-Gymnasium in Elsenfeld unterstützt, bei denen junge Menschen, die Lust auf Technik und Spaß am handwerklichen Experimentieren haben, geholfen wird.

Johannes K. Dreger gab mit 1.500 Euro das höchste Gebot am Abend für das Weltmeister-Trikot ab, das im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft 2014 an das Endspiel und an den grandiosen Sieg der Deutschen über die Brasilianer mit 7:1 erinnern soll. Er versprach bei der Überreichung des Trikots, dass es einen prominenten Ehrenplatz in seinem Unternehmen erhalten wird.

TV Erlenbach

Die DREGER Immobiliengruppe unterstützt die Jugendarbeit der Handballabteilung des TV Erlenbach.

ITV Großwallstadt

Zur Unterstützung der Handballabteilung der TV Großwallstadt und der Förderung höherklassigen Sports in der Region hat die DREGER Immobiliengruppe einen

mehr

Sponsoring-Vertrag für die Saison 2014/2015 abgeschlossen. Durch unsere Partnerschaft im Club 100 möchten wir auch die Jugendarbeit im Verein unterstützen.